Das hilft bei Babyakne

Manche Babys bekommen plötzlich Pickel. Der Ausschlag beginnt meistens im Gesicht, danach breitet sich der Ausschlag allmählich körperabwärts aus. Manche Kinder sehen wie kleine Streuselkuchen aus. Die sogenannte Babyakne tritt meistens beim ersten Wachstumsschub zwischen dem zehnten und 14. Lebenstag auf sowie zwischen der vierten bis sechsten Lebenswoche. In dieser Zeit stellt sich der Hormonhaushalt des Kindes um.

Hautpflege bei Babyakne: weniger ist mehr

Babyakne ist ein Begleiter völlig normaler Entwicklungsvorgänge – ebenso wie später die hormonbedingten Pickel in der Pubertät. Daher ist es auch nicht nötig, ihr mit Medikamenten oder Salben zu Leibe zu rücken. Am wichtigsten ist Geduld, die Pickelchen verschwinden meistens innerhalb von zwei, drei Monaten wieder. Versuche nicht, sie auszudrücken. Wasser, eventuell ein sanftes Waschgel oder auch reines, natives Olivenöl gemischt mit ein paar Tropfen Milch eignen sich jetzt am besten zur Reinigung.

Das könnte dich auch interessieren ...

Geben Sie hier ihr Suchbegriff ein