Am Anfang ist es nur schwer zu verdauen. Man stellt sich so viele Fragen und durchforstet das Internet nach Antworten. Die Diagnose vom Arzt: Eine chronisch-entzündliche Erkrankung. Schmerzen in den Gelenken (z. B. rheumatoide Arthritis) oder Hautveränderungen, die sich durch rote Hautstellen und Schuppen bemerkbar machen, auch Schuppenflechte (Psoriasis) genannt: Für Viele bricht an dieser Stelle eine Welt in sich zusammen. Dies betrifft auch Menschen, die in einer Partnerschaft sind und sich Kinder wünschen.

 

Da es sich bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen um eine Autoimmunerkrankung handelt, können Medikamente Vorgänge im Immunsystem hemmen, um die Schübe und Schmerzen zu lindern und um ein normales Leben führen zu können. Doch wie sieht es aus, wenn man eine Familie plant oder bereits schwanger ist?

 

Hier ist eine engmaschige Beratung durch deinen behandelnden Arzt besonders wichtig: Welche Möglichkeiten gibt es, welche Zeiträume darf ich für das „Projekt Kind“ nicht verpassen? Zu der Frage „hoffentlich ist mein Kind gesund“ kommen nun noch weitere: Schafft mein Körper das überhaupt? Bin ich auf einen Kaiserschnitt angewiesen? Nun ist es besonders wichtig, dass du ehrlich bist: Ehrlich zu dir selbst und auch zu deinem Arzt. Denn nur er kann gemeinsam mit dir die Therapie finden, die du in dieser Phase benötigst.

 

Die gute Nachricht: In vielen Fällen verbessert sich die Erkrankung während der Schwangerschaft. Doch leider gibt es auch Frauen, bei denen das nicht so ist und die Schübe auch während der Austragungszeit sogar noch heftiger als vorher auftreten – schließlich ist jeder Körper anders. Ein Schub stellt zudem immer auch ein Risiko für das Kind dar. Dein Arzt kann dir dabei helfen, indem er mit dir eine Therapie findet, die auch während dieser wunderbaren Zeit weder dich noch das Kind gefährdet.

 

Auch nach der Geburt verzichten viele Patientinnen auf den Einsatz von Medikamenten. In den ersten Lebensmonaten ist das Stillen mit Muttermilch ein natürlicher Schutzschild, um dem Kind eine Abwehr vor Infektionen und Krankheiten zu bieten. Für die Behandlung dieser Patientinnen gibt uns die moderne Medizin zum Glück inzwischen Möglichkeiten, die bei klinischer Notwendigkeit gut eingesetzt werden können. Näheres zum Krankheitsbild von chronisch-rheumatischen Erkrankungen und Schuppenflechte findest du online unter www.gemeinsam-gut-behandeln.de oder www.schuppenflechte-gut-behandeln.de.

Das könnte dich auch interessieren ...

Geben Sie hier ihr Suchbegriff ein

We are using cookies on our website

Please confirm, if you accept our tracking cookies. You can also decline the tracking, so you can continue to visit our website without any data sent to third party services. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung »